Präzisions-Entwicklung DENZ

Historie

Unsere Firmen-Geschichte: Von der Gründung 1970 über den Oscar-Gewinn im Jahre 1996 bis hin zu den aktuellsten Entwicklungen in der Filmtechnologie.

1970

die Gründung der Firma  erfolgte durch Dipl.-Ing Peter Denz im Herzen von Schwabing für die Entwicklung und Herstellung kinematographischer Film- und Videoprodukte sowie der Produktion und Entwicklung von hochpräzisen Teilen in der spanenden Bearbeitung für namhafte Kunden.

1971

revolutionär auf dem Weltmarkt war die Entwicklung des ersten Video Control Systems, auf das der Firmengründer das erste erteilte Patent von vielen erhielt.
In den Folgejahren wuchs die Firma stetig und entwickelte neue Produkte wie z.B. die Servo-Zoomsteuerung und die Winkelverstellplatte.
Diese Erfolge ermöglichten u.a. die Anschaffung modernster Zerspanungsmaschinen.

1977

die Firma wurde in eine GmbH umgewandelt, mit der neuen Firmierung entstand der heute bekannte Name:

Präzisions-Entwicklung DENZ Fertigungs-GmbH

1978

u.a. auf Grund von Entwicklungsarbeiten für eine Magnetschienenbahn im Kundenauftrag erfolgte

1980

der Umzug der Firma aus den angemieteten Räumen in eine eigene, größere Produktionsstätte im Münchner Osten. Dies ermöglichte die dringend notwendige Erweiterung des Maschinenparks, z.B. um eine CNC-Fräsmaschine mit Streckensteuerung

1982

Übernahme der Firma DENIZ und ihrer Produktreihe Unterwassergehäuse- und Zubehör, dabei entstand das gemeinsame Firmenlogo denz-deniz.
Die Firma entwickelte sich kontinuierlich weiter, sowohl mit den Denz-Deniz Produkten als auch der Fertigung für namhafte Kunden, der Kundenstamm im Bereich  Präzisionsteilefertigung wuchs stetig.  Dies bedingte

1987

weitere Investitionen bei Gebäuden und Maschinen, z.B. einen vollklimatisierten Feinmessraum.Parallel wurde die Entwicklung und Herstellung der professionellen Film- und Videoprodukte ausgebaut, die Firma repräsentierte sich auf internationalen Messen.

1990

die Weiterentwicklung und anschließende Vorstellung des Video Control Systems Color anlässlich der Messe in Los Angeles war bahnbrechend, der Erfolg war gesichert!

1996

Nach weiteren, äußerst erfolgreichen Jahren erfolgte der erforderliche Umzug in eine neue, erweiterte Betriebsstätte in Ottobrunn, mit einer Produktionsfläche von 3.400 m².
Das Mühen und Streben immer innovativ und qualitätsbewusst zu sein brachte dem Unternehmen den Academy of Motion Pictures Award (Oscar f. techn. Leistung) sowie den Cinec Award im Bereich Kameratechnik, was auch der Verdienst der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen war.

2001

Der hohe Qualitätsstandard ermöglichte dem Unternehmen – neben der Luft -und Raumfahrt – auch den Einstieg in die Teilefertigung für Formel 1 Rennmotoren.
Außerdem entwickelte die Firma weiterhin zahlreiche Produkte für den Film- und Videosektor, wie z.B. digitale Bildübertragung, Motivsucher, Kardan Shift & Tilt System, Bridge Plates, Schärfenzieheinrichtung FFS-19 –  alles weltweit erfolgreiche Produkte.

2009

der Wunsch unserer anspruchsvollen Kunden im Bereich Präzisionsteilefertigung und die Gewinnung neuer Kunden führte zur Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2008.
Neben vielen anderen Schutzrechten, die die Firma im Lauf der Zeit erworben hat, wurde auch das FDC patentiert, ein super Mess- und Justiergerät für digitale Videokameras, welches auf der Messe NAB in Las Vegas vorgestellt wurde.

2010

in diesem Jahr entwickelte und vertrieb die Firma mit großem Erfolg die Denz Canon Evo Collection, bestehend aus den bekannten Canon Kameras 7D evo, 5D Mark II evo und 1D Mark IV evo mit PL54-Fassungen.
Durch den weltweiten Wandel vom Film zum HD-Video im Filmgeschäft wurde die Produktpalette entsprechend umstrukturiert und erweitert.

Menü